1.38.13 (k1984k): 9. Verschiedenes (Fortsetzung); hier: Bericht zu Fragen der Abfallbeseitigung, insbesondere der Beseitigung von Dünnsäure aus der Titandioxidproduktion, auf See

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

9. Verschiedenes (Fortsetzung); hier: Bericht zu Fragen der Abfallbeseitigung, insbesondere der Beseitigung von Dünnsäure aus der Titandioxidproduktion, auf See

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.02 Uhr)

BM Dollinger berichtet unter Bezugnahme auf ein Ministergespräch am 29. Oktober 1984 zwischen BMV, AA, BMI, BML und BMWi, daß er beabsichtige, die zum Jahresende auslaufende Erlaubnis für die Firma Kronos-Titan/Werk Nordenham zur Einbringung von Rückständen aus der Titandioxid-Produktion (Dünnsäure) in das Einbringungsgebiet nordwestlich Helgolands bis Ende 1985 zu verlängern. Es werde angestrebt, die Dünnsäureverklappung in der Nordsee zum frühestmöglichen Zeitpunkt einzustellen.

Nach kurzer Aussprache, an der sich der Bundeskanzler und BM Dollinger beteiligen, nimmt das Kabinett vom Bericht des BMV zustimmend Kenntnis.

Extras (Fußzeile):