2.18 (x1951e): 17. Sitzung am 21. Februar 1952

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsausschuß für Wirtschaft. Band 1. 1951-1953Friedrich ErnstHaus Carstanjen in Bad GodesbergFranz Blücher Andreas Hermes an Bundeskanzler Adenauer

Extras:

 

Text

17. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft
am Donnerstag, den 21. Februar 1952

Teilnehmer: Blücher, Erhard, Wildermuth, Niklas, Seebohm; Hartmann, Bleek, Sonnemann, Sauerborn; Graf [BMWi], Kroll [BMWi], Kattenstroth [BMWi], Meinhold [BMWi], Bölle [BMWi]. Protokoll: Rust.

Ort: Haus Carstanjen

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 12.45 Uhr

Tagesordnung 1:

1

Gemäß Einladung vom 16. Febr. 1952.

1.

Entwurf eines Gesetzes über die Regelung der Beziehungen zwischen Ärzten, Zahnärzten, Dentisten und Krankenkassen (Kassenarztrecht)

Vorlage des BMA vom 29. Dez. 1951 (IV a 7 - 5280/51) und Vorlage des BMI vom 11. Jan. 1952 (5283).

2.

Einbeziehung des Preisrisikos in die Bundesgarantien und Bundesbürgschaften auf Grund des Gesetzes über die Übernahme von Sicherheitsleistungen und Gewährleistungen im Ausfuhrgeschäft

Vorlage des BMWi vom 20. Dez. 1951 und vom 26. Jan. 1952 (I C - 3035 - 3245/51), Vorlage des BMF vom 21. Jan. 1952 (II B - F 6425 - 1/52).

3.

Mittel für die See- und Küstenfischerei

Vorlage des BML vom 11. Febr. 1952 (III B 15 - 3487 - 105/52).

4.

Lebensmittelbevorratung (Katastrophenreserve)

Schreiben des BML vom 5. Okt. 1951 (III B 6 a - 3697 - 7/51 geh.). - Dieses Schreiben ist gleichfalls den Herren Bundesministern des Innern und der Finanzen sowie der Dienststelle Blank zugegangen.

5.

Beratung im Kabinettsausschuß über die Beseitigung der Außenstände des Handwerks bei der öffentlichen Hand

Vorlage des BMWi vom 30. Jan. 1952 (II Hdw. - 988/52).

6.

Bundeswirtschaftsrat: Bericht des Herrn Bundesministers für Wirtschaft über den Stand der Beratungen

Ohne Vorlage.

7.

Entwurf einer Ersten Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Investitionshilfe der gewerblichen Wirtschaft

Vorlage: Referentenentwurf des Herrn Bundesministers der Finanzen.

Extras (Fußzeile):