2.19.4 (x1951e): A. Erhöhung der Zuckerrübenpreise , BML

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsausschuß für Wirtschaft. Band 1. 1951-1953Friedrich ErnstHaus Carstanjen in Bad GodesbergFranz Blücher Andreas Hermes an Bundeskanzler Adenauer

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Erhöhung der Zuckerrübenpreise], BML

Im Zusammenhang mit den Beratungen über die Preiserhöhung für Kalidüngemittel 12 teilt Staatssekretär Dr. Sonnemann mit, daß das Bundesernährungsministerium demnächst dem Kabinett eine Vorlage über die Erhöhung des Zuckerrübenpreises auf 6,25 DM unterbreiten würde. Er würde es begrüßen, wenn die Zuckerrübenpreiserhöhung zeitlich mit einer evtl. Kalipreiserhöhung durchgeführt werden könnte. Dann seien die geringsten Schwierigkeiten von seiten der Landwirtschaft zu erwarten.

12

Vgl. TOP 1 dieser Sitzung.

Der Kabinettsausschuß vertritt überwiegend die Auffassung, daß die vorgesehene Preiserhöhung für Zuckerrüben nicht zu einer Erhöhung des Zuckerpreises führen dürfte.

Der Kabinettsausschuß beschließt, die Frage der Erhöhung des Zuckerrübenpreises bereits in der nächsten Kabinettssitzung im Zusammenhang mit der Kalipreiserhöhung zur Beratung zu stellen 13.

13

Fortgang 221. Kabinettssitzung am 20. Mai 1952 TOP 2 (Kabinettsprotokolle 1952, S. 336) und 23. Ausschußsitzung am 30. Juli 1952 TOP 4.

Extras (Fußzeile):