2.29 (x1951e): 28. Sitzung am 17. November 1952

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsausschuß für Wirtschaft. Band 1. 1951-1953Friedrich ErnstHaus Carstanjen in Bad GodesbergFranz Blücher Andreas Hermes an Bundeskanzler Adenauer

Extras:

 

Text

28. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft
am Montag, den 17. November 1952

Teilnehmer: Blücher; Bleek, Hartmann, Westrick, Sonnemann, Sauerborn; Schiller (BMV), Kattenstroth (BMWi), Winkelstern (BML), Büchner (BML), Louis (BMWi), Eschke (BMWi), Bormann (BMWi), Seib (BMM), Klamser (BMF). Protokoll: Pühl.

Ort: Haus Carstanjen

Beginn: 15.30 Uhr

Ende: Gegen 18.00 Uhr

Tagesordnung 1:

1

Gemäß Einladung vom 14. Nov. 1952.

1.

Festsetzung der Abgabepreise für ausländischen Weizen im Monat Oktober 1952

Vorlage des BML vom 30. Okt. 1952 (IV A 3 - 3410.1 - 259/52 Kab. Nr. 686/52), Vorlage des BMWi vom 31. Okt. 1952 (I B 3/c - 6/ 4579/52).

2.

Entwurf einer Verordnung über die Erhöhung der in der Gebührenordnung für approbierte Ärzte und Zahnärzte vom 1. Sept. 1924 festgesetzten Gebühren

Vorlage des BMWi vom 10. Nov. 1952 (I B 4 / Y 2 / 7282 / 52).

3.

Antrag des Herrn Bundesministers für das Post- und Fernmeldewesen auf Erhöhung der Post- und Fernmeldegebühren

Vorlage des Bundesministers für Wirtschaft vom 11. Nov. 1952. 2

2

Dieser Tagesordnungspunkt wurde durch den Tagesordnungspunkt „Fragen aus den Einzelplänen der Konzernentflechtung nach AHK-Gesetz Nr. 27" ersetzt und in der 31. Ausschußsitzung am 11. Febr. 1953 TOP 2 (Umstellung der Betriebsrechnung der Deutschen Bundespost von Buchwerten auf kalkulatorische Werte) behandelt.

Extras (Fußzeile):