2.39.2 (x1951e): 1 b. Würdigung der Londoner Gespräche, BMM

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsausschuß für Wirtschaft. Band 1. 1951-1953Friedrich ErnstHaus Carstanjen in Bad GodesbergFranz Blücher Andreas Hermes an Bundeskanzler Adenauer

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1 b. Würdigung der Londoner Gespräche, BMM

Wird auf die nächste Sitzung des Kabinettsausschusses vertagt 13.

13

Siehe 35. Ausschußsitzung am 27. Mai 1953 TOP 4 und 292. Kabinettssitzung am 15. Mai 1953 TOP D (Kabinettsprotokolle 1953, S. 290). Dieser Tagesordnungspunkt wurde im Kabinettsausschuß nicht mehr behandelt. - Am 12. und 13. Mai hatten Blücher und Erhard in London mit dem britischen Schatzkanzler Gespräche über den Abbau des britischen Handels- und Zahlungsbilanzdefizits gegenüber den Ländern der EZU sowie über die Pläne einer Konvertibilität der Währungen geführt. Der von beiden Seiten befürwortete Übergang zu einem freien Währungsaustausch hatte aber zu einer unterschiedlichen Bewertung der Rolle und der Zukunft des festen Verrechnungssystems der EZU geführt. Während die deutsche Seite Reformen der EZU anstrebte, dachte die englische Seite an eine Aufspaltung der EZU in einen Verrechnungsraum und einen Raum mit Währungskonvertibilität. Protokolle der Besprechungen in B 102/56894, weitere Unterlagen in B 102/55340, 56905, 12650 und 12655 sowie B 146/482. Vgl. dazu Ringe, Konkurrenten in Europa, S. 426-429.

Extras (Fußzeile):