4.2 (x1951e): Staatssekretäre

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsausschuß für Wirtschaft. Band 1. 1951-1953Friedrich ErnstHaus Carstanjen in Bad GodesbergFranz Blücher Andreas Hermes an Bundeskanzler Adenauer

Extras:

 

Text

Staatssekretäre

Bergemann, Dr. Günther (1902-1968). 1929-1933 Dozent an der Fachhochschule für Wirtschaft und Verwaltung in Berlin, 1934-1941 Reichswirtschaftsministerium, 1942-1945 Reichsverkehrsministerium, 1945-1946 Leiter der Zentralbehörde für die deutsche Seeschiffahrt in Hamburg, 1947-1949 Hauptverwaltung des Seeverkehrs/ Abteilung Seeverkehr der Verwaltung für Verkehr des Vereinigten Wirtschaftsgebiets, 1949-1957 BMV, dort bis 1952 Leiter der Allgemeinen Abteilung, 1952-1957 Staatssekretär, 1957-1967 Geschäftsführer der Margarine-Union GmbH.

Bleek, Karl Theodor (1898-1969). 1927-1931 Preußisches Innenministerium, 1932-1933 Landrat im Kreis Arnswalde/Neum., 1933 Bezirksregierung in Stade, 1934-1937 in Arnsberg und 1937-1939 in Breslau, 1939-1945 Stadtkämmerer von Breslau, 1946-1951 Oberbürgermeister von Marburg, 1951-1957 Staatssekretär im BMI, 1957-1961 Chef des Bundespräsidialamtes.

Frohne, Dr.-Ing. Edmund (1891-1971). Seit 1918 Deutsche Reichsbahn, dort 1938 Abteilungspräsident, nach 1945 Staatssekretär für Verkehr in Niedersachsen, 1947-1949 Direktor der Verwaltung für Verkehr des Vereinigten Wirtschaftsgebiets, 1950-1952 Staatssekretär im BMV, 1952-1956 Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Bundesbahn.

Hallstein, Prof. Dr. Walter (1901-1982). 1930-1941 Professor für Privat- und Gesellschaftsrecht, 1946 Lehrstuhl für Internationales Privatrecht, Völkerrecht, Rechtsvergleichung und Gesellschaftsrecht an der Universität Frankfurt/Main, 1950 Leiter der deutschen Verhandlungsdelegation für den Schuman-Plan, 1950-1951 Staatssekretär im Bundeskanzleramt, 1951-1957 im AA, 1958-1967 Präsident der Kommission der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft in Brüssel, 1968 Präsident des Rates der Europäischen Bewegung, 1969-1972 MdB (CDU).

Hartmann, Alfred (1894-1967). 1923-1935 Reichsfinanzverwaltung, 1935-1942 Finanzamt Berlin-Friedrichshain, 1942-1943 Rechnungshof des Deutschen Reiches, 1945-1947 Bayerisches Finanzministerium, 1947-1949 Direktor der Verwaltung für Finanzen des Vereinigten Wirtschaftsgebiets, 1950-1959 Staatssekretär im BMF.

Lenz, Dr. Otto (1903-1957). 1928-1938 im Preußischen Justizministerium (ab 1934 vereinigt mit dem Reichsjustizministerium), 1938 Rechtsanwalt, Okt. 1944 Verhaftung im Zusammenhang mit dem 20. Juli 1944, Jan. 1945 Verurteilung zu einer Zuchthausstrafe vor dem Volksgerichtshof, 1945 Mitbegründer der CDU in Berlin, 1951-1953 Staatssekretär im Bundeskanzleramt, 1953-1957 MdB.

Lex, Hans Ritter von (1893-1970). 1921-1923 und 1927-1932 Bayerisches Kultusministerium, 1923-1927 Bezirksamtmann (Landrat) in Rosenheim, 1932-1933 MdR (Bayerische Volkspartei), 1933-1945 Reichsministerium des Innern, 1945 Bayerisches Kultusministerium, 1946 Bayerisches Innenministerium, 1950-1960 Staatssekretär im BMI, 1961-1967 Präsident des Deutschen Roten Kreuzes.

Nahm, Dr. Peter Paul (1901-1981). 1919-1933 Mitglied des Zentrums, seit 1924 Journalist, 1933 Inhaftierung, 1934-1945 Tätigkeit im Weinbau und Weinhandel, 1945-1946 Landrat, 1947-1949 Leiter des hessischen Landesamtes für Vertriebenen- und Flüchtlingsfragen, 1949-1952 Hessisches Innenministerium, 1953-1957 BMVt, dort zunächst Leiter der Zentralstelle für Sowjetzonenflüchtlinge, 1953-1967 Staatssekretär im BMVt.

Sauerborn, Max (1889-1963). 1923-1945 Reichsarbeitsministerium, 1948-1949 Bayerisches Arbeitsministerium und Präsident des Bayerischen Landesversicherungsamtes, 1950-1957 Staatssekretär im BMA.

Schneider, Dr. Karl Richard Gustav (1887-1969). 1919-1933 Reichspostministerium, 1933-1938 Präsident der Oberpostdirektion Bremen, 1938 Frankfurt/Oder und 1939-1942 Aachen, 1942 Versetzung in den Ruhestand, 1945-1948 erneut Präsident der Oberpostdirektion Bremen, 1948-1949 Hauptverwaltung für das Post- und Fernmeldewesen des Vereinigten Wirtschaftsgebiets, 1949-1953 BMP, dort 1949-1951 Leiter der Abteilung Z (Zentralabteilung: Politische und rechtliche Angelegenheiten), 1951-1953 Staatssekretär.

Schreiber, Dr. Ottomar (1889-1955). 1922-1932 geschäftsführender Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes des Memellandes sowie 1922-1932 und 1938-1942 Syndikus der Industrie- und Handelskammer, 1934 Entlassung als Präsident des Landesdirektoriums des Memellandes, 1949 Leiter des Amtes für Fragen der Heimatvertriebenen bei der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets, 1950-1953 Staatssekretär im BMVt.

Sonnemann, Dr. Theodor (1900-1987). 1923-1933 Syndikus des Reichslandbundes, 1934-1936 Reichsnährstand, 1936-1945 Kriegsmarine und Reichsministerium für Rüstung und Kriegsproduktion, 1947-1949 Hauptgeschäftsführer des Landesverbandes des Niedersächsischen Landvolkes, 1950-1961 Staatssekretär im BML, 1961-1973 Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes e.V.

Strauß, Dr. Walter (1900-1976). 1928-1935 Reichswirtschaftsministerium, 1935-1945 Wirtschaftsberater und Anwaltstätigkeit, 1945 Gründungsmitglied der CDU Berlin, 1946-1947 Staatssekretär im hessischen Staatsministerium, 1947-1949 stellvertretender Direktor der Verwaltung für Wirtschaft des Vereinigten Wirtschaftsgebiets und Leiter des Rechtsamtes der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets, 1948-1949 Mitglied des Parlamentarischen Rates, 1950-1962 Staatssekretär im BMJ, 1963-1970 Mitglied des Gerichtshofes der Europäischen Gemeinschaften.

Thedieck, Franz (1900-1995). 1923-1930 Kölner Abwehrstelle des Preußischen Innenministeriums gegen den Separatismus, 1931-1940 Bezirksregierung Köln, 1940-1943 Militärverwaltung in Belgien und Nordfrankreich, 1946-1949 erneut Bezirksregierung Köln, 1950-1964 Staatssekretär im BMG, 1961-1966 Vorsitzender des Verwaltungsrats und 1966-1972 Intendant des Deutschlandfunks.

Wandersleb, Dr. Hermann (1895-1977). 1927-1933 Landrat in Querfurt, 1945 Vizepräsident des Oberpräsidiums der Nordrhein-Provinz, 1946-1949 Chef der Landeskanzlei Nordrhein-Westfalen, 1950-1959 Staatssekretär im BMWo.

Westrick, Dr. Ludger (1894-1990). 1921-1948 Vereinigte Aluminium-Werke AG, 1948-1951 Finanzdirektor der Deutschen Kohlenbergbauleitung, 1951-1963 Staatssekretär im BMWi, 1963-1964 im Bundeskanzleramt, 1964-1966 Bundesminister für besondere Aufgaben.

Extras (Fußzeile):