2.2 (x1955s): 2. Sitzung am 14. September 1955

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Ministerausschuß für die Sozialreform 1955-1960Das Bundesarbeitsministerium im Gebäude der ehemaligen Troilo-KaserneHandschriftliche Notiz des Bundeskanzlers AdenauerAnton Storch, Bundesminister für ArbeitÜbersicht: Soziale Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland

Extras:

 

Text

2. Sitzung des Ministerausschusses für die Sozialreform
am Mittwoch, den 14. September 1955

Teilnehmer: Blücher (Vorsitz) 1, Schröder, Schäffer, Storch, Oberländer, Balke, Wuermeling, Schäfer; Bleek, Thedieck (zeitweise); Jantz (BMA), Kattenstroth (BMWi), Scheffler (BMI), Elsholz (BMF), Wolf (BMWi), Keller (BMS Schäfer), Ludwig (BMFa), Sonnenburg (BMZ), Vogl (BMVt), Schewe (BMA), Schäffer (BMVt), Schlecht (BMWi), Forschbach (BPA), Achinger, Neundörfer. Protokoll: Lamby.

1

Blücher übernahm auch den Vorsitz der 2. Sitzung, da Adenauer am 14. Sept. erst nachmittags von seiner Reise nach Moskau zurückkehrte (Tageskalender Adenauers, StBKAH I 04.06).

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 12.30 Uhr

Ort: Haus Carstanjen

Tagesordnung 2:

2

Tagesordnung gemäß Einladung vom 6. Sept. 1955 in B 136/50206. - Die Sitzung des Ministerausschusses war ursprünglich für den 12. Sept. anberaumt und ohne erkennbaren Anlaß dann auf den 14. Sept. 1955 verschoben worden.

1.

Abgrenzung des Begriffs Sozialreform.

2.

Untersuchung der gesellschaftlichen Tatbestände.

3.

Klärung und Anwendbarkeit der Ordnungsprinzipien der Sozialreform: Subsidiarität, Solidarität und Selbsthilfe.

Extras (Fußzeile):