11.175 (z1960a): Kriedemann, Herbert

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Kriedemann, Herbert

Herbert Kriedemann (1903-1977)

Seit 1925 in der SPD, dort hauptamtliche Bildungs- und Wirtschaftsarbeit, 1928 im Reichsbildungsausschuss der SPD, 1934 Emigration nach Prag, 1935 in die Niederlande, dort vermutlich Tätigkeit als Doppelagent, 1940 nach dem deutschen Einmarsch Inhaftierung und 1941 sowie 1943 Verurteilungen zu Gefängnisstrafen durch den Volksgerichtshof, bis 1945 Gutsinspektor in Magdeburg, 1945 Referent für Agrar- und Wirtschaftspolitik im des SPD-Vorstandes, 1946-1947 MdL Niedersachsen, 1947-1949 Mitglied des Wirtschaftsrates des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, 1949-1972 MdB, dort u. a. 1949 Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für die Frage des Sitzes der Bundesorgane (Hauptstadtausschuss), 1961-1973 MdEP.

GND:128207639 {{ Kriedemann, Herbert }}

Extras (Fußzeile):