2.13 (z1960a): Bahro, Horst

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Bahro, Horst

Prof. Dr. Horst Bahro (1930-2005)

1950-1956 bei der Schutzpolizei Berlin, daneben 1951-1956 Studium der Rechtswissenschaften, 1957-1959 Ergänzungsstudium am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, 1956-1960 Juristischer Vorbereitungsdienst, 1961 zunächst beim Ostkolleg der Bundeszentrale für politische Bildung, 1961-1967 BMI, von dort 1961-1963 abgeordnet zur Bundeszentrale für politische Bildung, 1964-1967 BMI, dort in der Abteilung VII (Zivile Verteidigung) Hilfsreferent im Referat VII A 2 (Behördliche Hilfsdienste für den Zivilschutz, Technisches Hilfswerk, Katastrophenschutz, ab August 1965: Zivilschutzkorps, ab Oktober 1965: Organisations- und Grundsatzfragen des Zivilschutzkorps), 1967-Februar 1970 beim Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, 1970 Bundeskanzleramt, dort in der Abteilung V (Planung) in der Gruppe V/1 Leiter des Planungssekretariats, 1971-1976 beim Minister für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, dort in der Abteilung I (Hochschulplanung, Gesetzgebung und Grundsatzangelegenheiten) Leiter der Gruppe I A (Hochschulplanung), zuletzt Leiter der Gruppe I C (Quantitative Angelegenheiten des Hochschulwesens, Hochschulstatistik, Zulassungswesen), zugleich Leiter des Referats I C 1 (Quantitative Grundsatzangelegenheiten des Hochschulwesens), 1977-1995 Professor für Politikwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule bzw. Universität Köln.

Extras (Fußzeile):