2.176 (z1960a): Braun, Otto

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Braun, Otto

Otto Braun (1872-1955)

Seit 1913 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses bzw. Landtags (SPD), 1919-1920 Abgeordneter in der Nationalversammlung, 1920-1933 MdR, 1918-1921 Preußischer Minister für Landwirtschaft, 1920-1932 (mit Unterbrechungen 1921 und 1925) Preußischer Ministerpräsident, 1933 Emigration in die Schweiz.

GND:118514636 {{ Braun, Otto }}

Braun, Sigismund von

Sigismund Freiherr von Braun (1911-1998)

1929-1932 Studium der Rechtswissenschaften und der Volkswirtschaftslehre, daneben 1929-1931 Ausbildung zum Bankkaufmann, 1933-1934 Austauschstudent in den USA, 1935 Weltreise, 1936-1945 AA mit Stationen 1936-1937 in der Zentrale, Berlin, 1937-1938 an der Botschaft in Paris, 1938-1941 am Generalkonsulat Addis Abeba, 1941-1943 in britischer Internierung, 1943-1945 an der Botschaft beim Heiligen Stuhl in Rom, 1946-1947 Assistent to the Editor bei der Herausgabe der Akten des Nürnberger Prozesses und Assistent der Verteidigung am Amerikanischen Militärgericht in Nürnberg, 1948 kaufmännische Tätigkeit in Rom, 1949-1950 Vertragsangestellter des Ministeriums für Wirtschaft und Verkehr des Landes Rheinland-Pfalz, 1950-1953 Leiter der Frankfurter, später der Bonner Direktionsabteilung der Klöckner-Humboldt-Deutz AG, Köln, 1953-1976 erneut AA mit Stationen 1953-1958 an der Botschaft in London, 1958-1962 in der Zentrale, Bonn, dort Leiter der Abteilung 0 (Protokoll), 1962-1968 Botschafter bei der Dienststelle des Beobachters der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen, New York, 1968-1970 Botschafter in Paris, 1970-1972 Staatssekretär im AA, 1972-1976 erneut Botschafter in Paris.

Extras (Fußzeile):