2.19.1 (k1965k): A. Briefwechsel des Bundeskanzlers mit dem französischen Staatspräsidenten de Gaulle

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 18. 1965Staatsbesuch Ulbrichts in Ägypten im Februar 1965Gespräche Erhards mit de Gaulle in Bonn im Juni 1965Karte Verkehrsvebindungen im Zonenrandgebiet Erhard im Bundestagswahlkampf 1965

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Briefwechsel des Bundeskanzlers mit dem französischen Staatspräsidenten de Gaulle

Der Bundeskanzler teilt mit, er habe dem französischen Staatspräsidenten auf dessen Vorschlag, am 20./21. Juni zusammenzutreffen, am 5. Mai geantwortet, dieser Termin sei aus verschiedenen Gründen nicht besonders günstig; er sei aber der Auffassung, man könne gar nicht früh genug zusammenkommen. Hierauf habe Präsident de Gaulle am 7. Mai in einer handschriftlich gehaltenen Antwort erwidert, er akzeptiere auch einen noch früheren Termin, nämlich den 11./12. Juni 1965 für seinen Besuch in Bonn; Vorschläge für den Kreis der weiteren Teilnehmer könnten durch die Außenminister noch unterbreitet werden; er halte von französischer Seite die Teilnahme von Ministerpräsident Pompidou und Außenminister Couve de Murville für zweckmäßig 1.

Fußnoten

1

Zu den Gesprächen Erhards mit de Gaulle in Rambouillet am 19. und 20. Jan. 1965 siehe Sondersitzung am 22. Jan. 1965 TOP 1. - Schriftwechsel zwischen Erhard und de Gaulle nicht ermittelt. - Fortgang 165. Sitzung am 20. Mai 1965 TOP F.

Extras (Fußzeile):