2.29.7 (k1972k): C. Bericht über die Botschafterkonferenz des Auswärtigen Amtes

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Bericht über die Botschafterkonferenz des Auswärtigen Amtes

(14.50 Uhr)

BM Scheel berichtet über den Gedankenaustausch auf der deutschen Botschafterkonferenz in Bonn vom 19. bis 21. Juni 1972 und sagt auf Anregung von BM Ertl zu, den Kabinettsmitgliedern einen schriftlichen Bericht zugehen zu lassen. 12

Fußnoten

12

Das Auswärtige Amt hatte zu einer Konferenz der europäischen Missionschefs geladen. Unter dem Konferenzthema „Deutsche Ost-West-Politik nach der Ratifizierung der Verträge" standen die Regelung des Grundverhältnisses beider deutscher Staaten zueinander, die Aufnahme multilateraler Gespräche zur Vorbereitung einer KSZE, der Beitritt beider deutscher Staaten zur UNO und der Status der DDR bei den UN-Sonderorganisationen im Mittelpunkt der Gespräche. Vgl. das Schreiben (mit Konferenzplan) des AA an das Bundeskanzleramt vom 4. Mai 1972 in B 136/6173 und die Aufzeichnung des AA vom 5. Juni 1972 in AAPD 1972, S. 678-682.

Extras (Fußzeile):