2.14.14 (k1950k): H. Organisationen der Heimatvertriebenen und der Fliegergeschädigten

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[H.] Organisationen der Heimatvertriebenen und der Fliegergeschädigten

a)

Die Organisationen der Heimatvertriebenen bewerben sich um eine finanzielle Unterstützung durch die Bundesregierung 39. Der Bundesminister der Finanzen erklärt, daß er grundsätzlich nicht abgeneigt sei, dem Antrage zu entsprechen. Das Kabinett bringt zum Ausdruck, daß nicht nur die Zentralorganisation der Vertriebenen, sondern auch die einzelnen Landsmannschaften bedacht werden sollen. Über Einzelheiten sollen sich die Bundesminister der Finanzen und für Angelegenheiten der Vertriebenen verständigen 40.

b)

Der Bundesminister der Finanzen fragt an, ob er der Einladung der Fliegergeschädigtenorganisation nach Düsseldorf am 19.2.1950 Folge leisten soll. Das Kabinett hält es für zweckmäßig, daß der Bundesminister der Finanzen der Einladung entspricht.

Fußnoten

39

Nicht ermittelt.

40

Vgl. dazu den vorausgehenden Schriftwechsel zwischen Lukaschek, Schäffer und Adenauer über Angriffe von Seiten der Vertriebenen auf den BMF in B 126/ 51505 und B 136/6569.

Extras (Fußzeile):