2.41.3 (k1950k): B. Wechselkurs der Deutschen Mark

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Wechselkurs der Deutschen Mark

Der Vizekanzler weist auf die außerordentliche Gefährdung der deutschen Wirtschaft hin, die durch Gerüchte über eine angeblich bevorstehende Änderung des Wechselkurses der Deutschen Mark hervorgerufen worden sei. Dazu erklärt der Bundesfinanzminister, daß dieses Gerücht vermutlich im Anschluß an Ausführungen des Bremer Senatspräsidenten Kaisen entstanden sei, der nach seiner Rückkehr aus Amerika eine Änderung des Umrechnungskurses von 4,20 DM auf 6,80 DM als erforderlich bezeichnet habe. Er habe das Gerücht sofort namens der Bundesregierung dementieren lassen und darauf hingewiesen, daß weder von deutscher noch von ausländischer Seite der Gedanke einer Änderung des Umrechnungskurses erwogen worden sei oder erwogen werde 17.

Fußnoten

17

Vgl. Mitteilung des BPA Nr. 562/50 vom 10. Juni 1950. Dieses Dementi nahm Bezug auf eine in der Zeitung „Der Morgen" am 10. Juni 1950 erschienene Meldung.

Extras (Fußzeile):