2.73.16 (k1950k): 16. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[16. Personalien]

Das Kabinett beschließt ohne Aussprache gemäß Vorlage zu Ziffer 2 und 3 (Ernennungen von Dr. Keßler 21 und Dr. Reinhardt 22 zu Ministerialdirigenten). Zurückgestellt wurde der Ernennungsvorschlag zu Ziffer 1 (Staatsminister Dr. Anton Pfeiffer 23).

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgen TOP A bis C dieser Sitzung.]

Fußnoten

21

Dr. Erich Keßler (geb. 1899). 1934-1936 Regierungsvizepräsident in Gumbinnen, 1936-1940 Landrat des Kreises Stormarn, 1940-1945 Regierungsvizepräsident in Kattowitz, 1945 Ministerialdirigent im Reichsministerium des Innern; 1948 Ministerialrat beim Rechnungshof für die britische Zone, 1950-1964 Ministerialdirigent BMI. - Ernennungsvorschlag vom 25. Sept. 1950 in B 134/3354 (2).

22

Dr. Hermann Reinhardt (geb. 1898). 1925-1933 Reichsfinanzverwaltung (1931 Regierungsrat), 1933-1945 RMWi (1942 Ministerialdirigent); 1947-1950 Stadtdirektor der Stadt Gronau, ab 1950 Ministerialdirigent im BMWi. - Vorlage des BMWi vom 30. Aug. 1950 in B 134/3356.

23

Dr. Anton Pfeiffer (1888-1957). 1914-1945 Bayerischer Schuldienst; 1945-1946 Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Minister für Sonderaufgaben (Entnazifizierung), 1948-1949 Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Parlamentarischen Rat, 1950-1954 Generalkonsul und Botschafter in Brüssel. - Die Ernennung Pfeiffers zum Generalkonsul I. Klasse in Brüssel wurde vom Kabinett am 27. Okt. 1950 gebilligt (siehe 106. Sitzung am 27. Okt. 1950 TOP 15). - Ernennungsvorschlag (o. D.) in B 134/3355.

Extras (Fußzeile):