4.39 (k1950k): Dokument Nr. 39

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Dokument Nr. 39

19. September 1950

Der Bundeskanzler an den Bundesminister des Innern 1

Sehr geehrter Herr Heinemann!

Da die Frage ihres Ausscheidens noch schwebt, bitte ich, keine wesentlichen Anstellungen im Amt für Verfassungsschutz 2 ohne meine Zustimmung vorzunehmen. Ich nehme an, daß Sie mich richtig verstehen und die innere Berechtigung anerkennen werden, da Ihr eventueller Nachfolger ja mit dem Amt wird arbeiten müssen 3.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Adenauer

Fußnoten

1

Druckvorlage: Unterschriebene Ausfertigung in NL Heinemann/32. Briefkopf: „Bundesrepublik Deutschland Der Bundeskanzler". Vermerk: „Persönlich Vertraulich!" Eingangsstempel des BMI: „19. Sep. 1950". Paraphierte Durchschrift in NL Adenauer/III 115. - Vgl. dazu Dokument A, S. 36.

2

Zur Errichtung des Bundesamtes für Verfassungsschutz siehe Kabinettsprotokolle Bd. 2 S. 808 f. (109. Sitzung am 7. Nov. 1950 TOP 6).

3

Fortgang Dokument Nr. 41.

Extras (Fußzeile):