2.23.3 (k1961k): 2. Besetzung deutscher Auslandsvertretungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Besetzung deutscher Auslandsvertretungen

Das Kabinett stimmt den Vorschlägen zur Besetzung deutscher Auslandsvertretungen gemäß Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 6. Juli 1961 - AB - 14004 - 774/61 II geh. -, vom 13. Juli 1961 - AB - 14004 - 784/61 IV geh. - und vom 20. Juli 1961 - AB - 14004 - 809/61 II geh. - zu 3.

Fußnoten

3

Vorgeschlagen war im ersten Schreiben die Besetzung der Botschaft in Pretoria mit Generalkonsul Karl Kuno Overbeck, im zweiten Schreiben die Besetzung der Botschaft in Quito (Ecuador) mit dem Vortragenden Legationsrat Erster Klasse Dr. Georg Vogel, des Generalkonsulats in New Orleans mit dem Vortragenden Legationsrat Erster Klasse Hans Marmann, des Generalkonsulats in Lüttich mit der Konsulin Erster Klasse Dr. Margarete Sztollar-Gröwel und die Akkreditierung des Botschafters Georg Ferdinand Duckwitz (Neu Delhi) in Kathmandu (Nepal) sowie im dritten Schreiben die Besetzung der Botschaft in London mit dem Ministerialdirektor Dr. Hasso von Etzdorf (Schreiben des Bundeskanzleramtes vom 6., 13. und 20. Juli 1961 in B 136/4642).

Extras (Fußzeile):