2.28.3 (k1965k): 2. Beauftragter der Bundesregierung für Fragen der Abrüstung und Rüstungskontrolle, AA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 18. 1965Staatsbesuch Ulbrichts in Ägypten im Februar 1965Gespräche Erhards mit de Gaulle in Bonn im Juni 1965Karte Verkehrsvebindungen im Zonenrandgebiet Erhard im Bundestagswahlkampf 1965

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Beauftragter der Bundesregierung für Fragen der Abrüstung und Rüstungskontrolle, AA

Das Kabinett stimmt den Vorschlägen des Bundesministers des Auswärtigen entsprechend der Kabinettvorlage vom 7. Juli 1965 zu 7.

7

Siehe 164. Sitzung am 12. Mai 1965 TOP 6. - Vorlage des AA vom 7. Juli 1965 in AA B 43-II8, Bd. 47, und B 136/3539. - Für die Besetzung des Postens des Beauftragten war der Vortragende Legationsrat Erster Klasse Dr. Swidbert Schnippenkötter vorgesehen. - Krone hatte zwar keine Einwände gegen die personelle Besetzung vorgebracht, im Vorfeld der Kabinettssitzung jedoch der Vorlage nur unter der Voraussetzung zugestimmt, dass nach der neuen Regierungsbildung die Frage der ressortmäßigen Eingliederung des Abrüstungsbeauftragten erneut geprüft werde. Vgl. den Vermerk des Bundeskanzleramtes vom 12. Juli 1965 in B 136/3539. - Dennoch wurde bereits mit Wirkung vom 16. Aug. 1965 im AA das Amt eines Beauftragten der Bundesregierung für Fragen der Abrüstung und Rüstungskontrolle errichtet. Vgl. den Organisationserlass des AA vom 31. Aug. 1965 in AA B 110-ZB1, Bd. 398.

Extras (Fußzeile):