1.159 (z1961z): Müller, Kurt

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Müller, Kurt

Kurt Müller (1903-1990)

Werkzeugmacher, 1929 Vorsitzender des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschland, 1934-1945 Inhaftierung im Zuchthaus und im Konzentrationslager Sachsenhausen, 1948 stellv. Vorsitzender der KPD in Westdeutschland, 1949-1953 MdB (KPD, Mai 1950 fraktionslos, schriftliche Mandatsniederlegung nicht anerkannt), 1950 von der SED nach Ost-Berlin gerufen und vom Staatssicherheitsdienst der DDR verhaftet, 1953-1955 Straflager in der Sowjetunion nach Verurteilung zu 25 Jahren Haft, 1955 Rückkehr in die Bundesrepublik, 1957 Eintritt in die SPD, 1960-1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Friedrich-Ebert-Stiftung (u. a. Leiter der Abteilung „Außenpolitik und DDR-Forschung").

GND:119105888 {{ Müller, Kurt }}

Extras (Fußzeile):