1.170 (z1961z): Münemann, Rudolf

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Münemann, Rudolf

Rudolf Münemann (1908-1982)

1926-1928 Leiter eines Textilgeschäftes in Alfeld, seit 1928 selbstständiger Finanzmakler in München, Erfinder des „Revolving-System", während des Zweiten Weltkriegs nebenberuflich Generalbevollmächtigter der Finanzverwaltung des Messerschmittkonzerns, seit 1948 erneut Kreditgeschäfte mit bedeutenden deutschen und europäischen Unternehmen, 1958 Gründung der Investitions- und Handelsbank AG, Frankfurt am Main, 1960 „Lex Münemann" als Ergebnis der Bemühungen der Geschäftsbanken, Finanzmakler den Bestimmungen des Kreditwesengesetzes zu unterwerfen, 1961-1962 zwischenzeitliches Engagement bei der Bau- und Handelsbank AG, Berlin, und der Allgemeinen Hypothekenbank AG in Köln, seit 1964 Engagement bei der Uhren-Weiß AG, 1970 Zahlungsunfähigkeit und Eingreifen der Hessischen Landeszentralbank zur Vermeidung des Konkursverfahrens.

GND:137899491 {{ Münemann, Rudolf }}

Extras (Fußzeile):