1.79 (z1961z): Mendès-France, Pierre

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Mendès-France, Pierre

Dr. Pierre Mendès-France (1907-1982)

1932-1940, 1945-1958 und 1967-1968 Abgeordneter der französischen Nationalversammlung (bis 1958 Radikalsozialist, ab Mai 1958 „Union des Forces Démocratiques", ab April 1960 „Parti Socialiste Unifié"), 1935-1958 Bürgermeister von Louvier; 1938 Unterstaatssekretär im Schatzamt der Volksfrontregierung Léon Blum; 1943 Finanzkommissar im Komitee der Nationalen Befreiung in Algier, 1944 Wirtschaftsminister der Provisorischen Regierung; 1947-1958 Gouverneur des Internationalen Währungsfonds und stellvertretender Gouverneur der Internationalen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung; Juni 1954 (Juni)-1955 (Februar) Ministerpräsident und Außenminister, 1956 (Januar bis Mai) Staatsminister in der Regierung Guy Mollet, nach 1968 Journalist und Publizist.

GND:118783211 {{ Mendès-France, Pierre }}

Extras (Fußzeile):