11.1 (z1961z): Yorck von Wartenburg, Marion Gräfin

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Yorck von Wartenburg, Marion Gräfin

Dr. Marion Gräfin Yorck von Wartenburg, geb. Winter (1904-2007)

Nach Jurastudium 1927 Promotion, 1930 Heirat mit dem Juristen und späteren Widerstandskämpfer Peter Graf Yorck von Wartenburg, 1933-1936 Aufenthalt in Breslau, ab 1940 Teilnahme mit ihrem Mann an den Gesprächen des „Kreisauer Kreises" in ihrer Wohnung in Berlin-Lichterfelde, 1942 Verwaltung des Familienguts Kauern in Schlesien, nach dem 20. Juli 1944 vorübergehende Inhaftierung, 1946 Referendarin im Berliner Magistrat, später Richterin am Amtsgericht Lichterfelde, bis 1969 als Landgerichtsdirektorin Vorsitzende der 9. Großen Jugendstrafkammer in Berlin.

GND:118826026 {{ Yorck von Wartenburg, Marion Gräfin }}

Extras (Fußzeile):