2.15 (z1961z): Naupert, Heinz

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Naupert, Heinz

Dr. Heinz Naupert (1916-2000)

1936-1942 Studium der Volkswirtschaft, 1940-1945 Wirtschaftsprüfungsassistent der Treuhandvereinigung Berlin und Kriegsdienst, 1945-1946 Vertrauensmann der Generaldirektion des Grubenlampenwerkes Friemann & Wolff, Duisburg, 1946-1948 Chefredakteur der Zeitschrift „Der Betriebsberater" und Geschäftsführer des Verlags „Recht und Wirtschaft", Heidelberg, 1948-1950 Chefredakteur der Zeitschrift „Der Betrieb", Düsseldorf, 1950-1981 im Auswärtigen Dienst mit Stationen 1952-1954 in Genua, 1954-1958 in der Zentrale, dort 1954-1956 Hilfsreferent im Referat 202 (Deutschland-Referat) und 1956-1958 im Referat 302 (Frankreich, Benelux, Italien, Schweiz), 1958-1961 in Helsinki, 1961-1964 in Moskau, 1964-1967 erneut in der Zentrale, dort 1964-1966 Vertreter des Referatsleiters im Referat III A 1 (Allgemeine handelspolitische Fragen) und 1966-1967 Leiter des Referats II A 5 (Polen, Tschechoslowakei, Ungarn, Balkanländer, China, Mongolei, Nordkorea, Nordvietnam), 1967-1972 in London, 1972-1977 Gesandter in Tunis, 1977-1981 Generalkonsul in Amsterdam.

GND:1026387620 {{ Naupert, Heinz }}

Extras (Fußzeile):