4.62 (z1961z): Pollex, Curt

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Pollex, Curt

Curt Pollex (1898-1987)

1915-1921 Kriegsdienst und anschließend Reichswehr, 1921-1923 Studium der Rechtswissenschaften und der Volkswirtschaftslehre, 1923-1926 Tätigkeit in der Privatwirtschaft, 1926-1934 im Polizeidienst, zuletzt 1933-1934 Adjutant des Kommandeurs der Landespolizei Thüringen, 1934-1945 Berufssoldat, zuletzt 1944 Sonderbeauftragter für die Vereinheitlichung der Wehrmachtorganisation, 1945 Chef des Stabes beim Chef der Wehrmachtrüstung, 1945-1947 Kriegsgefangenschaft, 1948-1951 Prokurist in der Privatwirtschaft, 1951-1960 Dienststelle Blank bzw. ab 1955 BMVtg, dort 1951-1952 Co-Referatsleiter in der Unterabteilung II W (Wirtschaft und Beschaffung), 1953 Leiter des Referats III 2 5 (Erfindungen und wehrtechnische Spezialfragen), 1953-1955 in der Abteilung V (Außenabteilung Koblenz) Leiter des Referats D Q 2 (Beschaffungsplanung), zusätzlich 1951-1954 bei der Deutschen Delegation beim Interimsausschuss für die Organisation der EVG in Paris, dort u. a. Bearbeiter von Rüstungsangelegenheiten und zuletzt zweiter Stellvertreter des Delegationsleiters, 1956-1960 in der Abteilung X (Verteidigungswirtschaft und Technik) Leiter der Unterabteilung X B bzw. ab 1958 W II, ab 1959 W III (Durchführung der Beschaffungsprogramme).

GND:1025726642 {{ Pollex, Curt }}

Extras (Fußzeile):