5.40 (z1961z): Renner, Heinz

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Renner, Heinz

Heinz Renner (1892-1964)

Journalist, seit 1910 Mitglied der SPD, später der USPD, seit 1919 der KPD, seit 1922 Stadtverordneter in Essen, seit 1924 Mitglied des Rheinischen Provinziallandtags, 1933 Emigration ins Saargebiet, 1935 nach Frankreich, 1939 Internierung und 1943 Auslieferung an die deutschen Behörden, bis 1945 Gestapo-Haft, 1946 Oberbürgermeister von Essen, 1946-1949 MdL Nordrhein-Westfalen (KPD), 1946 Sozialminister und 1947-1948 Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, 1948-1949 Mitglied des Parlamentarischen Rates, 1949-1953 MdB, dort stellvertretender Fraktionsvorsitzender, 1949-1956 Mitglied des KPD-Parteivorstandes und 1953-1956 Leiter des Parlamentarischen Büros der KPD in Bonn, 1960 nach vorübergehender Inhaftierung durch die Bundesanwaltschaft Flucht in die DDR.

GND:121905578 {{ Renner, Heinz }}

Extras (Fußzeile):