5.91 (z1961z): Rossig, Alwin Johannes

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Rossig, Alwin Johannes

Alwin Johannes Rossig (1905-1990)

1931-1934 Regierungsbauführer bei der Sächsischen Hochbauverwaltung, 1934-1937 technischer Angestellter bei der Staatlichen Landesbrandversicherungsanstalt Sachsen, 1936-1938 Reichsbauamt Schwerin, 1939-1945 Vorsteher des Reichsbauamtes Passau, 1941-1945 Abordnung zum Reichskommissar für die besetzten norwegischen Gebiete, 1947-1949 Tätigkeit als Architekt, 1949-1951 Bundesbaudirektion, 1951-1958 BMF, dort 1952-1958 Leiter der Unterabteilung II D bzw. (ab 1957) VI C (Bundesbauangelegenheiten), zugleich 1952-1953 Leiter des Referats II D 1 (Allgemeine und grundsätzliche Angelegenheiten für Bundesbauaufgaben), 1956-1958 Vertreter des BMF im Beirat für die Vorbereitung der Weltausstellung in Brüssel 1958, 1958-1969 BMBes bzw. BMSchatz, dort Leiter der Abteilung III (Bau-Abteilung), 1969-1970 erneut BMF, dort Leiter der Abteilung VII (Bauwesen).

GND:139397884 {{ Rossig, Alwin Johannes }}

Extras (Fußzeile):