6.157 (z1961z): Schukow, Georgij Konstantinowitsch

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Schukow, Georgij Konstantinowitsch

Georgij Konstantinowitsch Schukow (1896-1974)

1941 sowjetischer Generalstabschef und stellvertretender Volkskommissar der Verteidigung, 1941-1945 Oberbefehlshaber an verschiedenen Frontabschnitten, seit 1943 Marschall der Sowjetunion, seit 1944 Oberbefehlshaber der 1. Weißrussischen Front und 1945 Vorstoß auf Berlin, 9. Mai 1945 Entgegennahme der deutschen Kapitulation in Berlin-Karlshorst, 1945-1946 Oberbefehlshaber der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland und Oberster Chef der SMAD sowie Vertreter der UdSSR im Alliierten Kontrollrat, 1953-1955 nach Stalins Tod stellvertretender, 1955-1957 Verteidigungsminister, 1953-1957 Mitglied des ZK der KPdSU, 1957 auch des Präsidiums (Politbüros) der Partei, 1957 Rücktritt von allen Partei- und Staatsämtern.

GND:118611224 {{ Schukow, Georgij Konstantinowitsch }}

Extras (Fußzeile):