6.159 (z1961z): Schüler, Manfred

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Schüler, Manfred

Dr. Manfred Schüler (geb. 1932)

1948-1954 Stadtverwaltung Düsseldorf als Angestellter, Stadtinspektoranwärter und Stadtinspektor, 1954-1958 Studium der Wirtschaftswissenschaften, 1959 Wissenschaftlicher Assistent am Forschungsinstitut der Universität Köln sowie Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Städtetag, 1959-1963 Referent und Abteilungsleiter beim Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn, 1963-1967 Vorstandsassistent in der Hauptverwaltung der Hoesch AG, Dortmund, 1967-1968 Wissenschaftlicher Assistent im Arbeitskreis „Öffentliche Finanzwirtschaft" der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, 1968-1969 Stadtkämmerer der Stadt Gelsenkirchen, 1969-1974 BMF, dort 1969-1972 Leiter der Abteilung I (Grundsatzfragen der Finanzpolitik; Finanzbeziehungen zu den Ländern und Gemeinden; Finanzreform), 1973-1974 Staatssekretär im BMF, 1974-1980 Chef des Bundeskanzleramtes, ab 1981 Mitglied des Vorstandes der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), ab 1999 Vorsitzender des Verwaltungsrates der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS), 2000-2003 Vorsitzender des Aufsichtsrates der Treuhand Liegenschaftsgesellschaft (TLG).

Extras (Fußzeile):