6.227 (z1961z): Siebke, Otto

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Siebke, Otto

Otto Siebke (1910-1993)

1925-1933 Stadtverwaltung Kiel, 1929-1930 und 1930-1932 Besuch der Verwaltungsbeamtenschule/Verwaltungsakademie in Kiel, 1933 aus politischen Gründen entlassen, 1934-1937 Angestellter des Reichsluftschutzbundes, 1938-1939 Versicherungsvertreter, 1939-1946 Militärdienst und Gefangenschaft; 1946-1948 Kreisverwaltung Pinneberg, 1948-1951 Ministerium für Arbeit, Soziales und Vertriebene des Landes Schleswig-Holstein, 1952-1969 BMVt, dort 1952-1960 in der Abteilung II (Wirtschaftliche Eingliederung) in den jeweils für die Rückführung und Umsiedlung vom Flüchtlingen und Aussiedlern zuständigen Referate, so 1952-1957 Leiter des Referats II 7, 1958-1960 Leiter des Referats II 3, 1960-1966 Leiter des Referats IV 5, ab 1961: IV 1, 1966-1969 Leiter des Referats II 2 (auch Gesamterhebung der Vertreibungsverluste, Suchdienste, Betreuung und Rückführung der Kriegsgefangenen und verschleppten Zivilpersonen), 1969-1973 BMI, dort 1969-1973 in der Abteilung Vt (Angelegenheiten der Vertriebenen, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigten) Leiter der Unterabteilung Vt I (Wirtschaftliche Eingliederung), zugleich 1969-1971 Leiter des Referats Vt I 2 (u. a. Suchdienst, Verteilung und Unterbringung von Aussiedlern).

GND:1030549524 {{ Siebke, Otto }}

Extras (Fußzeile):