6.263 (z1961z): Spangenberg, Dietrich

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Spangenberg, Dietrich

Dietrich Spangenberg (1922-1990)

1942-1947 Kriegsdienst und Gefangenschaft, ab 1947 Medizinstudium in Ost-Berlin, 1948 Wechsel nach West-Berlin, dort Mitglied des Gründungskomitees der Freien Universität Berlin, Abbruch des Studiums, 1947 Eintritt in die SPD, 1950-1958 Geschäftsführer des Amtes für gesamtdeutsche Studentenfragen des Verbandes Deutscher Studentenschaften, 1958-1963 Leiter der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Berlin, 1963-1967 Senatsdirektor und Chef der Senatskanzlei, 1967-1969 Senator für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes Berlin beim Bund, 1969-1974 als Staatssekretär Chef des Bundespräsidialamtes, 1974-1982 Bevollmächtigter der Bundesregierung in Berlin, 1977-1982 zusätzlich Staatssekretär im Bundesministerium für Innerdeutsche Beziehungen, 1982 Versetzung in den einstweiligen Ruhestand.

GND:1027566456 {{ Spangenberg, Dietrich }}

Extras (Fußzeile):