6.283 (z1961z): Stamp, Gerhard

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Stamp, Gerhard

Gerhard Stamp (1920-1998)

1938-1945 Berufssoldat, 1945-1946 Dolmetscher bei den britischen Besatzungsstreitkräften, 1947-1949 Bezirksleiter der „Rhein-Zeitung" und des „Rheinischen Merkur" im Mittelrhein-Verlag, Koblenz, 1950-1956 Angestellter beim Rhenania-Verlag, Koblenz, 1956-1979 Bundeswehr bzw. BMVtg, dort 1956-1957 Prüfoffizier in der Annahmeorganisation der Bundeswehr in Karlsruhe, 1957 im BMVtg Hilfsreferent im Referat IV C 6 (Streitkräfte und Öffentlichkeit), 1957-1962 beim Deutschen Anteil bei SHAPE, Paris, dort Presseoffizier im Stab der Press and Information Division, 1962-1964 im BMVtg, dort im Führungsstab der Bundeswehr Leiter des Referats Fü B VII 4 (Militärisches Zeitschriftenwesen), 1964-1967 kommandiert zum Bundeskanzleramt, dort 1964-1965 Leiter des Referats 10 (Militärische Verteidigung), 1965-1966 des Referats I A 6 (Strategie und militärische Sicherheit, BMVtg ohne Abteilungen W, T, H und Logistik, Stationierungsstreitkräfte, Öffentlichkeitsarbeit), 1966-1967 Persönlicher Referent des Bundeskanzlers, 1967 Leiter des Persönlichen Büros des Bundeskanzlers, 1968 im Luftwaffenamt Porz-Wahn Stellvertreter des Amtschefs, 1968-1972 Militärattaché an der Botschaft der Bundesrepublik in Ottawa, 1973-1974 beim Stab für Studien und Übungen der Bun deswehr, Bensberg, 1974-1975 erneut im BMVtg, dort im Führungsstab der Streitkräfte Leiter des Referats Fü S II 4 (Militärisches Nachrichtenwesen der Bundeswehr: Wehrlage West), 1975-1979 Schule für Nachrichtenwesen der Bundeswehr, Bad Ems.

GND:1027501559 {{ Stamp, Gerhard }}

Extras (Fußzeile):