6.321 (z1961z): Streit, Josef

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Streit, Josef

Dr. Josef Streit (1911-1987)

1925-1933 Ausbildung und Tätigkeit als Buchdrucker, 1933-1935 Wehrdienst in der tschechischen Armee, 1936-1938 erneute Tätigkeit im erlernten Beruf, 1938 Inhaftierung, 1939-1945 in den Konzentrationslagern Dachau, Gusen und Mauthausen, 1925-1938 beim Kommunistischen Jugendverband, 1936-1938 Vorsitzender der Kreisleitung Reichenberg, 1945 Angestellter im Gemeindeamt Bedrichow, 1945-1946 Instrukteur der KPD-Kreisleitung Schönberg, 1946-1947 an der Richterschule Schwerin, 1947-1949 Richter am Amtsgericht Schönberg, 1949 Lehrgang an der Deutschen Verwaltungsakademie „Walter Ulbricht", 1949-1951 Hauptreferent im Ministerium für Justiz, 1951-1953 Staatsanwalt bei der Obersten Staatsanwaltschaft bzw. beim Generalstaatsanwalt, 1953-1954 Instrukteur des Sektors Justiz der Abteilung Staatliche Verwaltung des ZK der SED, 1954-1961 Sektorenleiter der Abteilung Staats- und Rechtsfragen des ZK der SED, 1957 Fernstudium an der Deutschen Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften, Potsdam, 1961-1986 General-Staatsanwalt der DDR, 1963-1987 Mitglied des ZK der SED.

GND:106007599 {{ Streit, Josef }}

Extras (Fußzeile):