7.41 (z1961z): Toyka, Rudolf

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Toyka, Rudolf

Dr. Rudolf Toyka (1905-1981)

1934-1935 Rechtsreferent beim Reichsbund für Leibesübungen, Berlin, 1935-1936 und 1937-1940 Reichsfinanzverwaltung, 1936-1937 Reichsministerium des Innern, 1940-1945 Treuhandstelle Posen, 1948-1950 Zentralamt für Vermögensverwaltung, Bad Nenndorf, 1950-1951 Stahltreuhändervereinigung, Düsseldorf, 1951-1952 Deutsche Edelstahlwerke, Krefeld, 1952-1970 BMI, dort 1952-1954 in der Unterabteilung ZB (Ziviler Bevölkerungsschutz) Hilfsreferent im Referat ZB 2 (Bundessachleistungsgesetz, Landbeschaffung), 1954-1956 Leiter des Referats VI A 3 (Staatsschutz I und Bundeskriminalamt, ab 1955 dazu Bundesamt für Verfassungsschutz), 1956-1964 Leiter der Unterabteilung VI A (Staatsschutz), 1964-1967 Leiter der Unterabteilung I B (Staatsangehörigkeit, Verwaltung, Verwaltungs gerichtsbarkeit und - bis 1965 - Kommunalwesen), ab 1966 zusätzlich Leiter der Arbeitsgruppe Rationalisierung und Modernisierung in Verwaltung und Regierung, ab 1967-1968 Leiter des Planungsstabes, 1968-1970 Leiter der Abteilung R (Raumordnung, Kommunalwesen).

GND:1030283192 {{ Toyka, Rudolf }}

Extras (Fußzeile):