8.7 (z1961z): Ulrich, Franz Heinrich

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Ulrich, Franz Heinrich

Franz Heinrich Ulrich (1910-1987)

Nach Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften 1936 Eintritt in die Zentrale der Deutschen Bank, Berlin, und Ausbildung zum Bankkaufmann, 1939-1941 Kriegsdienst, nach Verwundung 1941-1945 erneut bei der Deutschen Bank, dort Abteilungsdirektor und persönlicher Mitarbeiter von Hermann J. Abs, 1945-1947 Internierung, 1948-1952 Filialdirektor in Wuppertal, 1952-1957 Vorstandsmitglied der Norddeutschen Bank, Hamburg, ab 1957 Vorstandsmitglied der wiedererrichteten Deutschen Bank, 1967-1969 zusammen mit Karl Klasen dann 1969-1976 alleiniger Sprecher des Vorstandes, 1976-1984 Vorsitzender des Aufsichtsrates, 1973-1974 Präsident der International Monetary Conference, Inhaber mehrerer Aufsichtsratsmandate, u. a. Vorsitz im Aufsichtsrat von Mercedes-Benz, Stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Deutschen Bundespost.

GND:1030179727 {{ Ulrich, Franz Heinrich }}

Extras (Fußzeile):