2.29.8 (k1958k): B. Postkonferenz in Brüssel

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Postkonferenz in Brüssel

Staatssekretär Steinmetz bittet, über die Postkonferenz in Brüssel berichten zu dürfen 18. Der Bundeskanzler verzichtet auf den Vortrag mit Rücksicht auf den späten Zeitpunkt der Sitzung 19.

18

Siehe 34. Sitzung am 3. Sept. 1958 TOP 1. - Die Delegierten der EWG-Länder hatten sich bei ihrer Konferenz in Brüssel am 8. bis 12. Sept. 1958 auf den Wortlaut des Statuts einer „Europäischen Gemeinschaft für Post- und Fernmeldewesen" verständigt. Ferner war am 13. Sept. 1958 nach Gesprächen mit Vertretern der übrigen OEEC- und Europaratsmitglieder die Einsetzung einer Studiengruppe beschlossen worden, die Vorschläge für eine möglichst weitgehende Zusammenarbeit in diesem erweiterten Rahmen ausarbeiten sollte (Konferenzberichte in B 257/6877 und 25189).

19

Fortgang 51. Sitzung am 21. Jan. 1959 TOP 2 (B 136/36119).

Extras (Fußzeile):