2.31.3 (k1958k): 2. Mitteilung über die in Aussicht genommene Besetzung auswärtiger Vertretungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Mitteilung über die in Aussicht genommene Besetzung auswärtiger Vertretungen

Das Kabinett nimmt von der in Aussicht genommenen Besetzung auswärtiger Vertretungen gemäß Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 24.9.1958 - Az. 11 - 14004 - 848/58 VS-Vertr. bzw. 849/58 VS-Vertr. - zustimmend Kenntnis 7.

7

Vorgeschlagen war die Besetzung des Generalkonsulats in Mailand mit Generalkonsul Dr. August Ponschab und des Generalkonsulats in Salzburg mit dem Vortragenden Legationsrat Erster Klasse Dr. Hans Puhl (Schreiben in B 136/1837).

Extras (Fußzeile):