2.4.3 (k1958k): B. Begrüßung des Präsidenten der Bundesnotenbank

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Begrüßung des Präsidenten der Bundesnotenbank

Der Bundeskanzler begrüßt den Präsidenten der Bundesnotenbank 11. Er teilt mit, daß Herr Blessing sich bereit erklärt habe, jederzeit an den Sitzungen des Kabinetts teilzunehmen. Früher habe der Reichsbankpräsident an jeder Sitzung des Kabinetts teilgenommen 12. Das sei dem Präsidenten jedoch jetzt bei der Entfernung zwischen Bonn und Frankfurt nicht zuzumuten. Wenn eines der Kabinettsmitglieder den Wunsch habe, daß der Präsident der Bundesbank an einer Kabinettsitzung teilnehmen soll, so sollte dieser Wunsch Herrn Staatssekretär Globke mitgeteilt werden. Im übrigen sei ihm sehr an einer völlig reibungslosen Zusammenarbeit mit der Bundesbank gelegen. Wenn in der Vergangenheit gewisse Spannungen entstanden seien, so sei das darauf zurückzuführen, daß auf beiden Seiten ein nicht genügender Einblick in die Arbeit des anderen Partners bestanden habe.

11

Vgl. 8. Sitzung am 8. Jan. 1958 TOP A (Innen- und außenpolitische Lage).

12

Der Reichsbankpräsident war bei zahlreichen Kabinettssitzungen anwesend, gehörte aber nicht zum Kreis der regelmäßigen Teilnehmer (vgl. § 30 der Geschäftsordnung der Reichsregierung vom 3. Mai 1924, RMinBl. S. 173-176).

Extras (Fußzeile):