2.10.5 (k1960k): D. Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel

Aus Anlaß der bevorstehenden Reise des Bundeskanzlers nach den Vereinigten Staaten 11 wird die Frage der Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel erneut ausführlich diskutiert 12.

11

Vgl. dazu 99. Sitzung am 9. März 1960 TOP B.

12

Siehe 95. Sitzung am 9. Febr. 1960 TOP A, zum Gespräch Adenauers mit dem israelischen Ministerpräsidenten Ben Gurion am 14. März 1960 in New York vgl. 103. Sitzung am 5. April 1960 TOP 1. - In der Besprechung mit Shinnar am 8. Febr. 1960 hatte Adenauer zugesagt, die Frage der diplomatischen Anerkennung Israels nach der Gipfelkonferenz zu prüfen. Vgl. dazu den Vermerk des AA vom 23. März 1960 in AA B 12, Bd. 1022. - Die Anerkennung Israels erfolgte 1965. - Fortgang 158. Sitzung am 24. März 1965 TOP B (B 136/36135).

In diesem Zusammenhang erklärt sich der Bundesminister für Atomkernenergie und Wasserwirtschaft bereit, aus dem Etat seines Hauses den Betrag von 3 Mio. DM in drei Jahresraten zur Förderung der Zusammenarbeit mit dem Weizmann-Institut in Israel zur Verfügung zu stellen. Der Bundeskanzler begrüßt diesen Vorschlag. Das Kabinett erklärt sich einverstanden 13.

13

Das Weizmann-Institut für Wissenschaften in Rehovoth umfasste 1960 insgesamt 15 naturwissenschaftliche Abteilungen. Zur Ausführung des Beschlusses, der u. a. auch vom Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft angeregt worden war, vgl. Schreiben Balkes an Adenauer vom 30. März 1960 in B 136/5972.

Extras (Fußzeile):