2.33.5 (k1960k): B. Deutsche Seemanöver in der Ostsee

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Deutsche Seemanöver in der Ostsee

Staatssekretär Hopf unterrichtet das Kabinett über Meldungen in dieser Angelegenheit, die in der heutigen Presse erschienen sind, und legt die Auffassung des Bundesministeriums für Verteidigung dazu dar 10.

10

Die Tagespresse hatte über den Beginn der bis zum 8. Sept. 1960 dauernden Seemanöver „Wallenstein III" der Bundesmarine berichtet, zu denen am 30. Aug. 1960 80 Schiffe mit 5000 Mann Besatzung in das Seegebiet der dänischen Inseln und der Ostseeausgänge ausgelaufen waren. Darüber hinaus war in einigen Zeitungen gemeldet worden, dass die deutschen Schiffsverbände von drei sowjetischen Kriegsschiffen beobachtet würden (vgl. „Manöver ,Wallenstein III' in der Ostsee" in der „Welt" vom 31. Aug. 1960, S. 1). - Näheres zum Standpunkt des BMVtg nicht ermittelt.

Extras (Fußzeile):