2.7.1 (k1960k): A. Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Israel

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Israel

Die Frage der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Israel wird kurz erörtert. Es wird vorgesehen, diese Angelegenheit in der nächsten Kabinettssitzung ausführlicher zu behandeln 1.

1

Seebohm notierte hierzu: „Beziehungen sind gut: nur nützt es nichts (gibt es keine Widerstände in Israel?); Israel kann es schaden durch entsprechende Rückwirkungen und Enttäuschungen bei den arabischen Ländern; arabische Staaten werden den Anlaß benutzen, Botschafter nach Pankow zu senden. Brentano: besseren Zeitpunkt abwarten. Indien, Vatikan und 12 andere haben auch keine diplomatischen Beziehungen." (Aufzeichnung Seebohms in Nachlass Seebohm N 1178/10b). Nach diesen Aufzeichnungen war der Besuch des Leiters der israelischen Vertretung in Köln Botschafter Felix Shinnar bei Adenauer am 8. Febr. 1960 (vgl. dazu Tageskalender Adenauers in B 136/20687) Ausgangspunkt der Erörterungen. - Fortgang 98. Sitzung am 2. März 1960 TOP D.

Extras (Fußzeile):