2.27.11 (k1966k): 6. Devisenausgleichsverhandlungen mit Großbritannien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 19. 1966Mende besichtigt die Berliner MauerMünchen wird Austragungsort für die Olympischen Spiele 1972Die Autobahnbrücke über die Saale wird für den Verkehr freigegebenCDU/CSU und SPD nehmen Koalitionsverhandlungen auf

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Devisenausgleichsverhandlungen mit Großbritannien

Bundesminister Dr. Dahlgrün wirft die Frage auf, ob die Einladung des britischen Schatzministers Callaghan angesichts des de Gaulle-Besuches aufrecht erhalten werden könne 29. Wenn der Besuch stattfinden solle, müßte er Weisungen für die Verhandlungen vom Kabinett bekommen. Nach kurzer Erörterung ist das Kabinett der Meinung, daß der Besuch des britischen Schatzministers wie vorgesehen am 20. und 21. Juli 1966 in Bonn stattfinden könne. Auf Grund einer Kabinettvorlage des Bundesfinanzministers und nach einer Erörterung im Bundesverteidigungsrat am 12. Juli 1966 wird das Kabinett unter Vorsitz des Bundeskanzlers in seiner nächsten Sitzung am 13. Juli die Frage der Verhandlungsrichtlinien erörtern 30.

29

Siehe Sondersitzung am 4. Juli 1966 TOP B. - Vgl. den Vermerk des Bundeskanzleramts vom 4. Juli 1966 in B 136/3134 und die Aufzeichnung des AA vom 5. Juli 1966 in AA B 60-IIIA5, Bd. 509. - Zu de Gaulles Besuch in Bonn vgl. 37. Sitzung am 22. Juli 1966 TOP 2.

30

Fortgang 35. Sitzung am 13. Juli 1966 TOP D.

Extras (Fußzeile):