1.19 (k1973k): 16. Kabinettssitzung am 16. Mai 1973

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

16. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 16. Mai 1973

Teilnehmer: Brandt, Scheel (bis 10.45 Uhr), Genscher, Jahn, Schmidt, Ertl, Arendt, Focke (bis 10.50 Uhr und ab 11.47 Uhr), Lauritzen, Vogel (ab 9.05 Uhr), Franke, Ehmke, von Dohnanyi (von 9.10 Uhr bis 11.20 Uhr), Eppler (ab 10.50 Uhr), Maihofer, Spangenberg (Bundespräsidialamt), Grabert (Bundeskanzleramt), von Wechmar (BPA; bis 10.55 Uhr), Grünewald (BPA), Ravens (Bundeskanzleramt), Apel (AA; bis 10.45 Uhr), Grüner (BMWi), Matthöfer (BMZ; bis 10.55 Uhr), Fingerhut (BMVg), Brodeßer (Bundeskanzleramt; ab 10.55 Uhr), Lahnstein (Bundeskanzleramt; von 9.50 Uhr bis 11.27 Uhr), Schilling (Bundeskanzleramt; bis 11.10 Uhr und ab 11.30 Uhr). Protokoll: Quantz.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.50 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Europafragen.

3.

Personalien.

4.

Außenpolitische Fragen.

5.

Erster Nachtragshaushaltsplan 1973 der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Bericht der Bundesregierung aus der Kabinettsitzung an den Deutschen Bundestag.

[B.]

Entsendung eines Kabinett-Mitglieds zur Amtseinführung des neuen argentinischen Präsidenten.

[C.]

Novelle zum Wohngeldgesetz.

[D.]

Zeitplan zum Haushalt 1974 und zum Finanzplan 1973 bis 1977.

[E.]

Nächste Kabinettsitzung.

Extras (Fußzeile):