1.24 (k1973k): 21. Kabinettssitzung am 20. Juni 1973

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

21. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 20. Juni 1973

Teilnehmer: Brandt (bis 17.05 Uhr), Genscher, Jahn (bis 17.05 Uhr), Schmidt, Ertl (ab 17.00 Uhr), Focke (bis 17.10 Uhr), Lauritzen (ab 16.45 Uhr, Vorsitz ab 17.05 Uhr), Vogel, Franke, Ehmke, von Dohnanyi, Eppler, Maihofer, Spangenberg (Bundespräsidialamt), Grabert (Bundeskanzleramt), von Wechmar (BPA), Grünewald (BPA), Moersch (AA), Apel (AA; ab 17.02 Uhr), Bayerl (BMJ), Grüner (BMWi), Rohr (BML), Eicher (BMA), Schilling (Bundeskanzleramt; bis 17.05 Uhr). Protokoll: Germelmann.

Beginn: 16.15 Uhr

Ende: 17.12 Uhr

Ort: Bundeshaus

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Europafragen.

3.

Personalien.

4.

Aufnahme von Verhandlungen mit der DDR über den Rechtsverkehr.

5.

Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Fidschi - Doppelakkreditierung (Canberra).

6.

Benennung der Mitglieder der Rundfunkräte von Deutschland-Funk und Deutscher Welle durch die Bundesregierung.

7.

Entwurf eines ... Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Art. 74 Nr. 24 - Wasserhaushalt); hier: Gegenäußerung der Bundesregierung zur Stellungnahme des Bundesrates.

8.

Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Wasserhaushaltsgesetzes; hier: Gegenäußerung der Bundesregierung zur Stellungnahme des Bundesrates.

9.

Entwurf eines ... Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Art. 74 Nr. 25 - Naturschutz und Landschaftspflege); hier: Gegenäußerung der Bundesregierung zur Stellungnahme des Bundesrates.

10.

Entwurf eines Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege; hier: Gegenäußerung der Bundesregierung zur Stellungnahme des Bundesrates.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

EG-Butterexport in den Iran.

[B.]

NATO-Tagung vom 13. bis 15. Juni 1973 in Kopenhagen.

[C.]

Neueste Lage bei den Fluglotsen.

[D.]

Öffentlichkeitsarbeit der Bundesregierung während der Sommerpause.

[E.]

Härteregelung für die Erstattung von Visagebühren für Reisen in die DDR und nach Berlin (Ost).

Der Bundeskanzler eröffnet die Kabinettsitzung um 16.35 Uhr.

Extras (Fußzeile):