1.24.7 (k1973k): 6. Benennung der Mitglieder der Rundfunkräte von Deutschlandfunk und Deutscher Welle durch die Bundesregierung

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Benennung der Mitglieder der Rundfunkräte von Deutschlandfunk und Deutscher Welle durch die Bundesregierung

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(16.44 Uhr)

Das Kabinett stimmt den in der Kabinettvorlage des BMI vom 13. Juni 1973 enthaltenen Vorschlägen für die Benennung von Mitgliedern des Rundfunkrates der Rundfunkanstalt des Bundesrechts DEUTSCHLANDFUNK sowie des Rundfunkrates der Rundfunkanstalt des Bundesrechts DEUTSCHE WELLE zu.

BM Eppler bittet, als viertes von der Bundesregierung zu entsendendes Mitglied des Rundfunkrats der DEUTSCHEN WELLE einen Vertreter des BMZ vorzusehen.

BM Genscher erklärt, eine Benennung eines Vertreters des BMZ liege nahe und könne nachgeschoben werden.

Das Kabinett stellt eine Beschlußfassung über die Frage der Besetzung der Verwaltungsräte der beiden genannten Rundfunkanstalten zurück.

Extras (Fußzeile):