1.25.5 (k1973k): 4. Verhandlungen mit Island über Fischereigrenzen

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Verhandlungen mit Island über Fischereigrenzen

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

PSt Apel erläutert anhand der gemeinsamen BMELF/AA-Vorlage vom 25. Juni 1973 die Kompromißmöglichkeiten unter Berücksichtigung der englischen Position. Dabei spricht er sich gegen eine Prädominanz der juristischen Betrachtungsweise aus und plädiert für eine Verhandlungsweise unter stärkerer Berücksichtigung politischer Gegebenheiten. Nach einer Aussprache, an der sich der Bundeskanzler, die BM Schmidt und Ertl sowie PSt Apel beteiligen und in der Aspekte der NATO-Politik und der Versorgung der Bevölkerung mit Fisch sowie längerfristige Lösungsmöglichkeiten aufgewiesen werden (Mengenabsprachen über die Fischabnahme von Schiffen unter anderer Flagge in deutschen Häfen, ungenutzte Fanggründe mit großen Kapazitäten bei Brasilien und Argentinien), billigt das Kabinett die vorgeschlagene Verhandlungslinie.

Extras (Fußzeile):