1.27.4 (k1973k): 4. Europäische Weltraumpolitik

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Europäische Weltraumpolitik

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(9.12 Uhr)

BM Ehmke erläutert in Grundzügen die Fragen einer europäischen Beteiligung am amerikanischen Post-Apollo-Programm durch Entwicklung eines Weltraumlaboratoriums (Spacelab) sowie einer deutschen Beteiligung an der von Frankreich zu entwickelnden Trägerrakete LIIIS. In der anschließenden Diskussion, an der sich insbesondere die Minister Schmidt und Dohnanyi sowie PStS Moersch beteiligen, wird die Bedeutung der Projekte für die technologische Entwicklung und die Zusammenarbeit in Europa hervorgehoben.

Das Kabinett stimmt dem Vorschlag des BMFT auf Seite 7 der Anlage seiner Vorlage vom 19. Juni 1973 mit der Maßgabe zu, gegebenenfalls den Verhandlungsspielraum innerhalb der mittelfristigen Finanzplanung auszunutzen. Es besteht jedoch Übereinstimmung darüber, daß eine Mitbeteiligung am technischen und finanziellen Risiko des LIIIS-Programms nicht in Betracht kommt.

Extras (Fußzeile):