1.49.12 (k1973k): D. Sicherung der personellen Kontinuität in der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrates

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Sicherung der personellen Kontinuität in der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrates

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.58 Uhr)

Auf Vorschlag von BM Dohnanyi stimmt das Kabinett folgender Erklärung zu:

„Die Bundesregierung beobachtet mit Sorge, daß bisher noch keine einheitliche Auffassung der beteiligten Regierungen über die weitere Entwicklung des Deutschen Bildungsrates zustande gekommen ist. Die Bundesregierung betont, daß sie für die Entscheidungsfindungen der Regierungen des Bundes und der Länder unabhängige Beratungsgremien auch weiterhin für erforderlich hält. Die Bundesregierung wird den Ländern vorschlagen, möglichst umgehend in ein Gespräch über die Entwicklung der Beratungsgremien einzutreten, um einen kontinuierlichen Fortgang der Tätigkeit dieser Gremien bis zu einer Neuordnung zu sichern."

Extras (Fußzeile):