1.6.1 (k1973k): 1. Erörterung des Ergebnisses der Währungsverhandlungen und Beschlußfassung darüber

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[1.] Erörterung des Ergebnisses der Währungsverhandlungen und Beschlußfassung darüber

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

Der Bundeskanzler dankt Minister Schmidt für die erfolgreiche Führung der Währungsverhandlungen. Er kündigt an, daß der Bundesminister der Finanzen am 14. Februar 1973 für den Bundeskanzler vor dem Deutschen Bundestag eine Regierungserklärung zum Abschluß der Währungsverhandlungen abgeben wird.

BM Schmidt berichtet über den Verlauf der Währungsgespräche. Er betont die gute Zusammenarbeit mit den europäischen Partnern, insbesondere mit Frankreich, und mit den USA.

Die Auswirkungen der 10%igen Dollarabwertung und die Wechselkursfreigabe des Yen auf die deutsche Exportwirtschaft seien insgesamt gering.

In der anschließenden Diskussion äußern sich BM Ertl und StS Schlecht insbesondere zu Agrarproblemen.

Das Kabinett beschließt gemäß Tischvorlage des BMF:

Die Bundesregierung nimmt zustimmend Kenntnis vom Bericht des Bundesministers der Finanzen über die währungspolitischen Beratungen und ihre Ergebnisse:

-

die Abwertung des US-Dollars um 10%;

und

-

die Freigabe des Yen-Kurses.

Infolge der Abwertung des US-Dollars beträgt der Leitkurs der D-Mark ab 14. Februar 1973, 0 Uhr 2,9003 DM je US-Dollar. Die Schwankungsbreite des Wechselkurses der D-Mark (± 2 1/4% gegenüber dem Dollar) bleibt unverändert.

Der Bundesminister der Finanzen wird beauftragt, den neuen Leitkurs der D-Mark dem Internationalen Währungsfonds mitzuteilen.

Der Bundeskanzler legt den Beginn der Sondersitzung des Bundeskabinetts zum Haushalt 1973 und zum Jahreswirtschaftsbericht 1973 auf Samstag, den 17. Februar 1973, 9.00 Uhr fest.

Extras (Fußzeile):