1.13.4 (k1975k): A. Lage in Portugal

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Lage in Portugal

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(9.09 Uhr)

StM Wischnewski berichtet über die neueste Entwicklung in Portugal. An der Aussprache beteiligen sich der Bundeskanzler, die BM Vogel, Focke, Bahr, Matthöfer, Maihofer und StM Wischnewski.

Das Ergebnis der Aussprache faßt der Bundeskanzler wie folgt zusammen:

Unter Federführung des AA soll eine kleine Gruppe von Experten der beteiligten Häuser, zu denen in jedem Falle BMZ, BMVg, BMFT und BMWi gehören sollen, bis zum Ende der Woche nach Ostern Vorschläge darüber erarbeiten, auf welche Weise durch bilaterale Maßnahmen sowie durch Initiativen seitens der EG die Entwicklung Portugals zu einer freiheitlichen Demokratie gefördert werden kann. Die Vorschläge sollen zu Beginn der zweiten Woche nach Ostern von den Ministern der genannten Ressorts selbst erörtert werden. Über das Ergebnis soll sodann in der Kabinettsitzung am 9. April 1975 berichtet werden.

Extras (Fußzeile):