1.27.9 (k1975k): D. Unterrichtung des Bundeskabinetts über die Berufung von Vertretern der Bundesregierung als Mitglieder des Aufsichtsrates der Deutschen Wagnisfinanzierungs-Gesellschaft (WFG)

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Unterrichtung des Bundeskabinetts über die Berufung von Vertretern der Bundesregierung als Mitglieder des Aufsichtsrates der Deutschen Wagnisfinanzierungs-Gesellschaft (WFG)

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(12.15 Uhr)

Unter Bezugnahme auf den Kabinettbeschluß vom 24. April 1974 unterrichtet BMFT das Kabinett von seiner Absicht, in den Aufsichtsrat der Deutschen Wagnisfinanzierungs-Gesellschaft mbH, die am 9. Juli 1975 in Frankfurt gegründet wird, folgende Vertreter zu entsenden:

Staatssekretär Haunschild, BMFT,

Staatssekretär Dr. Schlecht, BMWi,

Ministerialdirigent Eick-Kerssenbrock, BMF.

Das Kabinett nimmt Kenntnis. Der Bundeskanzler weist noch einmal darauf hin, daß es in diesen Fällen eines Kabinettbeschlusses nicht bedarf.

Extras (Fußzeile):